Ein neuer Wingert entsteht...       und die Grauburgunder-Reben wachsen.
wingert neu   rebe neu

 

Sind die alten Reben entfernt, kann mit der Neuanlage begonnen werden. Der Wingert wird vermessen und die Grundsteine freigelegt. Dann werden die Zeilen in den richtigen Abständen eingeteilt. Mit der Rebensetzmaschine ist es heutzutage wesentlich einfachter, die neuen Rebstöcke zusetzen, aber wir sind trotzdem auf gutes Wetter angewiesen. Es geht nicht bei zu nassem Boden. Zwischen die Reben werden die Pfähle gedrückt, an denen der Wingertdraht befestigt wird. Zur Stabilisierung müssen an den beiden Enden jeder Zeile die Endeisen einbetoniert werden. Der Draht wird gezogen und fertig ist ein neuer Weinberg.